NFL-Scheinentwurf für die Runden 2 und 3: Dane Brugler hat Malik Willis zu den Seahawks und Desmond Ridder zu den Titans

Mit 32 Picks in den Büchern verlagert sich unser Fokus nun auf Freitagabend und Tag 2 des NFL Draft 2022, wobei die meisten Augen auf die Quarterbacks gerichtet sind.

Kenny Pickett von Pitt war der einzige Quarterback, der in der ersten Runde gedraftet wurde, und ließ in den Runden 2 und 3 mehrere Passanten auf der Suche nach einem Zuhause zurück. Zum ersten Mal seit 2007 besteht eine gute Chance, dass wir in der zweiten Runde mehr Quarterbacks gedraftet haben als in der zweiten Runde erste Runde.

Zweite Runde

33. Tampa Bay Buccaneers: Logan Hall, DL, Houston

Hall ist ein aufstrebender Spieler und verleiht Tampa in der Verteidigungslinie Vielseitigkeit von innen nach außen.

34. Minnesota Vikings: Kyler Gordon, CB, Washington

Nachdem Lewis Cine in der ersten Runde hinzugekommen ist, gestalten die Wikinger ihre Sekundarstufe mit Gordon weiter um.

35. Tennessee Titans: Desmond Ridder, QB, Cincinnati

Ridder ist ein athletischer Passant, der hinter Ryan Tannehill gepflegt werden kann (die Mike Vrabel-Luke Fickell-Verbindung schadet nicht).

36. New York Giants: Nakobe Dean, LB, Georgia

Die Giants fügten in der ersten Runde zwei Eckpfeiler hinzu und könnten mit Dean einen dritten hinzufügen.

37. Houston Texans: Breece Hall, RB, Bundesstaat Iowa

Die Texaner haben großes Interesse an Hall als potenziellem Angriffsspieler gezeigt.

38. New York Jets: Jalen Pitre, S, Baylor

Die Jets haben die Sekundärseite bereits mit Sauce Gardner aufgerüstet und versuchen möglicherweise, an Tag 2 eine Sicherheit hinzuzufügen.

39. Chicago Bears: George Pickens, WR, Georgia

Trotz einiger roter Fahnen hat Pickens die Eigenschaften, sich zu Justin Fields’ WR1 zu entwickeln.

40. Seattle Seahawks: Malik Willis, QB, Liberty

Seattle ist in einer guten Position, um mit einem dieser nächsten beiden Picks einen Quarterback zu landen, und Willis ist immer noch im Vorstand.

41. Seattle Seahawks: Arnold Ebiketie, Edge, Penn State

Ebiketie hat Twitch und Länge, die die Entscheidungsträger der Seahawks ansprechen werden.

42. Indianapolis Colts: Skyy Moore, WR, Westmichigan

Einer meiner Lieblingspassagen an Tag 2 wäre die Zusammenarbeit von Moore mit Michael Pittman in Indianapolis.

43. Atlanta Falcons: Matt Corral, QB, Ole Miss

Es wird interessant sein zu sehen, ob der Wert eines dieser Quarterbacks zu groß ist, als dass die Falcons ihn weitergeben könnten.

44. Cleveland Browns: Drake Jackson, Rand, USC

Jackson, ein junger Spieler mit bahnbrechenden Rush-Eigenschaften, überprüft bei den Browns viele Kästchen.

45. Baltimore Ravens: Travis Jones, DT, Connecticut

Nachdem sie Jordan Davis im ersten verpasst haben, landen die Ravens mit Jones eine starke, explosive Innenpräsenz.

46. ​​Detroit Lions: Andrew Booth Jr., CB, Clemson

Verletzungssorgen ließen Booth so weit fallen, aber die Lions stoppen seinen Rutsch.

47. Washington Kommandeure: Sam Howell, QB, North Carolina

Washington ist bereit, die Achterbahn von Carson Wentz zu fahren, aber Howell gibt der Organisation einen langfristigen Plan.

48. Chicago Bears: Perrion Winfrey, DT, Oklahoma

Winfrey gibt den Bären die innere Störung, nach der sie in dieser Nebensaison gesucht haben.

49. Heilige von New Orleans: Jaquan Brisker, S, Penn State

Brisker wäre der letzte Schliff, wenn die Saints ihre Sicherheitstiefenkarte überarbeiten.

50. Chefs von Kansas City: David Ojabo, Rand, Michigan

Die Chiefs haben George Karlaftis bereits in der ersten Runde gedraftet, aber der Wert mit Ojabo, der als Rookie ein Redshirt-Jahr brauchen wird, ist zu gut, um darauf zu verzichten.

51. Philadelphia Eagles: Christian Harris, LB, Alabama

Harris ist ein überdurchschnittlicher Athlet und verfügt über Geschwindigkeit und Deckungsfähigkeit, die die Eagles ansprechen werden.

52. Pittsburgh Steelers: Bernhard Raimann, OT/G, Zentralmichigan

Die Steelers haben ihren Quarterback bekommen, und jetzt müssen sie ihn schützen, indem sie weitere Figuren in der Offensive Line hinzufügen.

53. Green Bay Packers: Boye Mafe, Rand, Minnesota

Drei Picks, drei Front-Seven-Verteidiger für die Packers, was sehr markengerecht ist.

54. New England Patriots: Leo Chenal, LB, Wisconsin

Mit seiner Größe und seinem Wettbewerbsprofil passt Chenal ideal zu dem, was die Patriots traditionell als Linebacker begehren.

55. Kardinäle von Arizona: Roger McCreary, CB, Auburn

McCreary fehlt vielleicht die ideale Länge, aber er kann drinnen oder draußen spielen, was die Cardinals auf dieser Position brauchen.

56. Dallas Cowboys: Sam Williams, Edge, Ole Miss

Wie bei Tyler Smith in der ersten Runde mögen einige dies als Reichweite betrachten, aber Dallas wird an seinem Draft Board festhalten.

57. Buffalo Bills: Kenneth Walker III, RB, Bundesstaat Michigan

Die Bills gaben der Versuchung nach, in der ersten Runde einen Running Back zu draften und landeten trotzdem einen der besten Drafts, die dieser Draft zu bieten hat.

58. Atlanta Falcons: Troy Andersen, LB, Bundesstaat Montana

Andersen ist ein besonderer Athlet und die Art von Baustein, auf den die Falcons für ihren Wiederaufbau abzielen sollten.

59. Green Bay Packers: Christian Watson, WR, Bundesstaat North Dakota

Nachdem sie mit ihren ersten drei Picks Verteidigung, Verteidigung, Verteidigung gespielt haben, landen die Packers schließlich einen werkzeughaften Passfänger.

60. Tampa Bay Buccaneers: Trey McBride, TE, Bundesstaat Colorado

Unabhängig davon, ob Rob Gronkowski eine Rückkehr plant, würde McBride Tampa und Tom Brady eine weitere Waffe im Passspiel geben.

61. San Francisco 49ers: Cam Jürgens, OG/C, Nebraska

Mit seinem sportlichen Profil und seiner Hartnäckigkeit ist Jürgens ein vielversprechender Center-Interessent, ideal für das Programm der Niners.

62. Chefs von Kansas City: John Metchie, WR, Alabama

Die Chiefs haben sich bisher stark auf die Verteidigung konzentriert, aber Metchie ist ein zuverlässiger Empfänger, der eine schnelle Verbindung zu Patrick Mahomes aufbauen wird.

63. Cincinnati Bengals: Josh Paschal, DL, Kentucky

Die Bengals werden versuchen, die Verteidigungslinie irgendwann im Entwurf zu verbessern, und Paschal bietet Vielseitigkeit von innen nach außen.

64. Denver Broncos: Tschad Muma, LB, Wyoming

Mit seiner Mischung aus Intelligenz und Schnelligkeit ist Muma eine aktive Tackling-Maschine, die das Feld sehr früh als Rookie sehen wird.

Dritte Runde

65. Jacksonville-Jaguare: Cam Taylor-Britt, CB, Nebraska
66. Wikinger von Minnesota: Nik Bonitto, Edge, Oklahoma
67. New York Giants: Dylan Parham, OG/C, Memphis
68. Houston Texaner: Nicholas Petit-Frere, OT, Bundesstaat Ohio
69. Tennessee Titans: Jamaree Salyer, OG, Georgia
70. Jacksonville-Jaguare: Luke Goedeke, OG/C, Zentralmichigan
71. Chicago Bears: Darian Kinnard, OT/G, Kentucky
72. Seattle Seahawks: Tariq Woollen, CB, UTSA
73. Indianapolis Colts: Zyon McCollum, CB, Bundesstaat Sam Houston
74. Atlanta Falcons: Cameron Thomas, DL, Bundesstaat San Diego
75. Denver Broncos: Greg Dulcich, TE, UCLA
76. Baltimore Ravens: Daniel Faalele, OT, Minnesota
77. Minnesota Vikings: Jalen Tolbert, WR, Südalabama
78. Cleveland Browns: Alec Pierce, WR, Cincinnati
79. Ladegeräte aus Los Angeles: Abraham Lucas, OT, Staat Washington
80. Houston Texaner: Nick Cross, S, Maryland
81. New York Giants: Joshua Williams, CB, Bundesstaat Fayetteville
82. Atlanta Falcons: Jesaja Spiller, RB, Texas A&M
83. Philadelphia Eagles: Kingsley Enagbare, Rand, South Carolina
84. Pittsburgh Steelers: Phidarian Mathis, DT, Alabama
85. New England Patriots: Damarri Mathis, CB, Pittsburgh
86. Las Vegas Raiders: Coby Bryant, CB, Cincinnati
87. Kardinäle von Arizona: DeAngelo Malone, Edge, Western Kentucky
88. Dallas Cowboys: Jeremy Ruckert, TE, Bundesstaat Ohio
89. Büffelrechnungen: Calvin Austin III, WR, Memphis
90. Tennessee-Titanen: Myjai Sanders, Edge, Cincinnati
91. Tampa Bay Buccaneers: Luke Fortner, OG/C, Kentucky
92. Green Bay Packers: Joshua Ezeudu, OT/G, North Carolina
93. San Francisco 49ers: DeMarvin Leal, DT, Texas A&M
94. New England Patriots: Khalil Shakir, WR, Bundesstaat Boise
95. Cincinnati Bengals: Jelani Woods, TE, Bundesstaat Oklahoma
96. Denver Broncos: Akayleb Evans, CB, Missouri
97. Detroit Lions: Channing Tindall, LB, Georgia
98. Washington Kommandeure: Brian Asamoah, LB, Oklahoma
99. Cleveland Browns: Alex Wright, Rand, UAB
100. Kardinäle von Arizona: Sean Rhyan, OG, UCLA
101. New Yorker Jets: Rasheed Walker, OT, Penn State
102. Miami Dolphins: Amare Barno, Edge, Virginia Tech
103. Kansas City Chiefs: Charlie Kolar, TE, Bundesstaat Iowa
104. Ladegeräte aus Los Angeles: Danny Gray, WR, SMU
105. San Francisco 49ers: David Bell, WR, Purdue

(Foto: Michael Hickey / Getty Images)

Leave a Comment